Hilfe für Südwest Sri Lanka

Diese Berichte nahm ich auf, um einen nach der Tsunamikatastrophe in Südostasien (2004) gegründeten Verein zu fördern, der sich unmittelbarer Hilfe für die betroffenen Menschen verschrieb. Machen Sie sich ein Bild von Zielen und Projekten der Helfer. Unterstützen Sie die Bevölkerung der verheerten Gebiete, sofern Sie das Projekt überzeugt. Um Menschen geht es, die es unglaublich hart traf.

1 Wer wir sind

Wir sind eine private Hilfsorganisation, die als eingetragener Verein vom Finanzamt als mildtätig anerkannt ist. Einige der Gründungsmitglieder kennen den Südwesten Sri Lankas seit nahezu 20 Jahren und haben die Ärmsten der Armen auch schon vor der Flutkatastrophe unterstützt.

Der Verein Hilfe für Südwest Sri Lanka e. V. wurde nach der Tsunamikatastrophe vom 26.12.2004 von 30 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Bisher sind 264 Mitglieder dem Verein beigetreten (Jahresbeitrag 50 EUR). Die Spenden von über 1.000 Personen sind per Mitte November 2005 auf über 330.000 EUR angewachsen. Sämtliche Aktivitäten der Mitglieder sind ehrenamtlich. Auch Reise- und Hotelkosten werden von den Teilnehmern persönlich getragen. Sämtliche Verwaltungskosten werden von Dritten übernommen, so dass 100 % der Spendengelder auch den Bedürftigen zu Gute kommen.

2 Was haben wir bisher erreicht?

Zehn Monate nach Gründung unseres Vereins ziehen wir eine Zwischenbilanz.

3 Wie lange wird der Verein tätig sein?

Wenn die Tsunamiopfer wieder auf eigenen Beinen stehen können und zu ihrem normalen Leben zurück gefunden haben, hat der Verein seinen Zweck erfüllt. Bis dahin werden aber noch einige Jahre vergehen, da weder die Landesregierung noch die großen Spendenorganisationen in der Lage zu sein scheinen, die Not zu lindern. Wären nicht die vielen kleinen privaten Spendenorganisationen, wäre es um die Bevölkerung schlecht bestellt.