Besucherfavoriten

1 Intro

Die folgenden Übersichten zeigen, welche Artikel IK-Besucher bevorzugt ansteuern, welche mehr, welche weniger gefragt sind. Jeweilige Zugriffszahlen offenbaren die Breitenwirkung eines Themas. Unmittelbar vergleichbarGopurams sind die Abrufhäufigkeiten einzelner Artikel nicht. So liegt es nahe, dass das 240 Einzelseiten umfassende Immobilienwörterbuch mehr Besucher anzieht als ein kleiner Spezialartikel. Grundsätzlich fällt auf, dass sprachlich ausgerichtete Portalbeiträge besonders geschätzt werden. Neben dem erwähnten Wörterbuch betrifft dies vor allem EfI – Englisch für Immobilisten, mehr noch den EfI-Englischkurs. Zwar werden beide Serien nachstehend als Pakete ausgewiesen, doch zählen ihre jeweiligen Einzelfolgen zu den ausnehmend häufig abgerufenen Inhalten. Das mäßige Abschneiden englischsprachiger Artikel erklärt sich daraus, dass der Immobilien-Kosmos ein überwiegend mit deutschsprachigen Beiträgen bestücktes Portal darstellt und teils (abgewandelte) deutsche Fassungen englischer Artikel abrufbar sind. Unerwartet beliebt wurden als auflockerndes Moment gedachte Bildergalerien (rechts ein Screenshot eines Aufsteigers von 2012, unten eine Abbildung eines früheren Besucherlieblings).

Vorausgeschickt sei, dass auf dieser und zwei weiteren Seiten vorgestellte Rangfolgen einen längerfristigen, "Pi mal Daumen" erfassten Querschnitt abbilden.

2 Die Renner

Hauptziel der Begierde und vom Start weg ein Dauerbrenner: Das Immobilienwörterbuch, das 2009 – stark erweitert und überarbeitet – als "Praxiswörterbuch Immobilienwirtschaft" in gedruckter Fassung erschien und 2014 nochmals umfangreicher als eBook herauskam. Überdurchschnittlich gefragt sind folgende, alphabetisch sortierte Beiträge:

Hohe Zugriffszahlen erzielen weiterhin Informationen, die unter dem Schlagwort "Verfasserprofil" zusammengefasst werden können. Angesprochen sind folgende Seitenmodule:

Angesichts zahlreich in Wirtschaftsunternehmen beschäftigter Besucher verwundern (mich) die hohen Abrufzahlen nicht: Diese Kreise sind es gewohnt, den Gehalt gebotener Informationen zu verproben. Folglich machen sie sich kundig, wer der Verfasser ist, wie andere Besucher die Seite bewerten.